Suchtberatung für junge Erwachsene

Wir wollen mit unseren Angeboten auch nach der Aufhebung der Altersgrenze weiterhin  junge Menschen mit Suchtproblemen früh erreichen, um sie in ihrem Ringen nach Chancen im Leben unterstützen zu können. Dabei kommt es nicht darauf an, ob jemand nun besonders viel Alkohol trinkt oder Cannabis raucht oder dem Sog der Automaten in den Spielhallen nicht widerstehen kann.

Junge Erwachsene mit Suchtproblemen benötigen nicht nur einen Entzug des Suchtmittels, sondern vor allem Räume, um verpasste Erfahrungen und Entwicklungsschritte nachzuholen.

Diese Räume bieten wir an.

Es uns am Herzen, junge Menschen frühzeitig und schnell zu erreichen. Denn sie haben durch zu späte Hilfen besonders viel zu verlieren.

Es liegt uns auch am Herzen, Begegnungsmöglichkeiten unter jungen Menschen mit Suchtproblemen zur Verfügung zu stellen.

Was tun wir dafür?

Check up!

Junge Menschen haben bei uns die Möglichkeit über die Frage des "zuviel?"nachzudenken und sich mit anderen auszutauschen - ob Alkohol, Cannabis, Medikamente, andere Drogen, Glücksspiel, Wetten, online-Gaming oder chatten - ohne moralischen Zeigefinger, sondern mehr mit dem Ziel, einen kompetenten und passenden Umgang damit zu finden. 

Suchtberatung in Kooperation mit den Jugendberufsagenturen

Wir sind für die Suchtberatung für arbeitslose Jugendliche und junge Erwachsene (sogenannte U25) in ganz Hamburg zuständig. Siehe dazu auch den Kasten rechts. Weitere Informationen finden Sie hier

Schwindelfrei

Schwindelfrei ist eine junge Sucht-Selbsthilfegruppe, die sich wöchentlich in unseren Räumen trifft. Weitere Informationen unter Selbsthilfe

team.arbeit.hamburg

Wir bieten Beratung für Klient_innen, die von den Jugendberufsagenturen an uns vermittelt werden,  bereits ab 15 Jahren an.   Weitere Infos unter Suchtberatung nach SGB II.