Die BOJE ohne Altersbegrenzung

Ab 1.1.2016 wird die Altersbegrenzung für Menschen mit problematischem oder abhängigem Substanzkonsum aufgehoben und die Boje als Suchthilfezentrum für die Bereiche Alkohol, Cannabis, Medikamente, Glücksspiel und elektronische Medien allen Erwachsenen Beratung und Therapie anbieten.

Künftig werden damit alle Erwachsenen, unabhängig davon, mit welcher Suchtproblematik sie sich an uns wenden, ein Hilfeangebot erhalten. Natürlich werden wir - unabhängig von der Problematik unserer Klientinnen - unsere spezifischen Kompetenzen auch künftig nutzen, um für junge Erwachsene ein adäquates und spezialisiertes Angebot vorzuhalten. Jugendliche, die in den Jugendberufsagenturen betreut werden, haben auch weiterhin die Möglichkeit, unsere Hilfe in Anspruch zu nehmen, wenn sie noch nicht 18 Jahre sind.

 

< zurück zur vorherigen Seite